Print Friendly, PDF & Email
Damit ein Unfall nicht zur Katastrophe wird! Vorsichtig sein ist gut, versichert sein ist besser!

Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet.
Die Kernleistung der Unfallversicherung ist auf die finanzielle Absicherung im Falle einer dauernden Beeinträchtigung.

Der wichtigste Unterschied zwischen der gesetzlichen und der privaten Unfallversicherung ist der Geltungsbereich.
Während die gesetzliche Unfallversicherung lediglich auf Unfälle in Verbindung mit der beruflichen Tätigkeit beschränkt ist, deckt eine private Unfallversicherung auch Freizeitunfälle und dies weltweit, private Absicherung ist daher unbedingt notwendig!
Die private Unfallversicherung springt ein, wenn ein Unfall dauerhafte körperliche oder geistige Beeinträchtigungen nach sich zieht oder sogar zum Tod führt.

Nach einem Unfall bietet eine Unfallversicherung, was Sie am nötigsten Brauchen:

  • die wichtigste Leistung besteht in der einmaligen Auszahlung einer Geldsumme
  • Unfall Assistance
  • Unfalltod
  • Unfallkosten
  • Spitalgeld
  • Taggeld
  • Knochenbruchpauschale
  • erweitertes Infektionsrisiko
  • eventuell eine verbesserte Gliedertaxe

 

Kinderunfall, Einzelunfall für Erwachsene, Familienunfall, Seniorenunfall, Spezialprodukte für besondere Berufsgruppen, Flugunfall, usw.