Print Friendly, PDF & Email

Die Cyber-Versicherung  deckt Datenverlust und -beschädigungen – etwa durch rechtswidrige Computereingriffe, Schadprogramme oder Angriffe, die dazu führen, dass Computersysteme ganz oder teilweise blockiert oder gestört werden, genauso wie durch Datendiebstahl und Datenschutzverletzungen.

Optional können sich Unternehmen auch gegen Reputationsschäden schützen – die Kosten für professionelles Krisenmanagement und die Leistungen einer Public Relations Agentur werden übernommen. Des Weiteren wird die Absicherung gegen Betriebsunterbrechung durch Datenverlust und -beschädigung, Cybererpressung und Fremdschäden angeboten. Dazu gehören auch alle Kosten, die für die Prüfung und Abwehr von (unberechtigten) Ansprüchen, sowie durch Rechtsanwaltshonorare entstehen.

Versicherungssummen bis zu einer Million Euro sind möglich.

Ihre IT ist sicher, doch steigt nicht laufend das Restrisiko?  –   eine Cyber Versicherung schützt Ihr Restrisiko

Datensicherheit. Ein komplexes Thema. Mit zunehmender Vernetzung steigen auch die Möglichkeiten für Schwachstellen im IT-System – trotz Anti-Virenprogrammen und Firewall. Dabei spielt die Cyber-Kriminalität, also rechtswidrige Angriffe von organisierten Banden, SpionInnen oder HackerInnen, gar nicht die Hauptrolle.

Ein falscher Klick?

Viel größer ist die Gefahr, dass ehemalige MitarbeiterInnen Ihre Daten verwenden oder dass heikle Informationen in falsche Hände geraten. Viren werden unwissentlich weitergegeben und richten Schäden in Ihrem oder in anderen IT-Systemen an. Ein falscher Klick – und eine Schadsoftware zerstört wichtige Daten, legt Ihr Unternehmen lahm. Die Möglichkeiten sind nahezu endlos.
Jetzt können Sie Ihr Unternehmen gegen Gefahren zum Thema IT absichern.

Typischen Risikoszenarien:
Datendiebstahl
Über einen externen Angriff verschaffen sich Hacker einen illegalen Zugang auf das Computersystem. Es kommt zu einem Diebstahl sensibler Kunden-Daten oder vertraulicher Dokumente

Cyber Erpressung Derzeit gibt es eine große Welle von Angriffen mit so genannten „Kryptotrojanern“, eine spezielle Schad-Software, die über E-Mail-Anhänge Dateien verschlüsselt und nur gegen Bezahlung von Lösegeld wieder freigegeben wird

Denial-of-Service Attacke (DoS) Rechner werden so lange mit Anfragen bombardiert, bis sie unter der Last blockieren und zusammenbrechen. Es entsteht ein beachtlicher Betriebsunterbrechungsschaden

Ausspähen von mobilen Endgeräten Über unzureichende Verschlüsselung von Notebooks oder Smartphones können Daten leicht ausgespäht oder gestohlen werden. Sensible Kundendaten werden verkauft, oder es kommt bei Datenverlust zur Erpressung

Social Engineering Über „Phishing“-Methoden werden Mitarbeiter über vorgeblich seriöse E-Mail-Absender dazu verleitet, verseuchte Links anzuklicken, oder Geldtransfers zu veranlassen

Schadenbeispiel Ein Mitarbeiter öffnet ein gefälschtes Mail (Paketverständigung) und klickt auf den Anhang. In der Folge installiert sich ein Kryptotrojaner auf der Firmen-IT, Ihre Buchungsplattform ist lahmgelegt, die Steuerung der Haustechnik und des Wellnessbereiches funktionieren nicht mehr. Der Kunde wendet sich an die Schadens-Hotline, die umgehend SpezialistInnen beauftragt, um mittels Fernwartung die Fehlerquelle festzustellen. Nach der Analyse des Trojaners wird ein Hotfix (Software-Update zur Fehlerbehebung) eingespielt, das den Kryptotrojaner unschädlich macht. Am nächsten Tag funktioniert die IT wieder, und es kann zum Normalbetrieb übergegangen werden.

Die Versicherungsleistung: Die Kosten der IT-SpezialistInnen, die Überstunden des IT-Verantwortlichen des Hotels, der Betriebsunterbrechungsschaden der durch den Entgang von Buchungen entsteht, sowie der Preisnachlass, der den Gästen gewährt wird, weil sie den Wellnessbereich nicht nutzen konnten, werden übernommen.

WAS IST VERSICHERT?
SCHÄDEN BEI IHNEN UND BEI DRITTEN

Die Fälle sind unglaublich vielfältig. Deshalb besteht der Cyber Schutz aus verschiedenen Bausteinen, die sich nach dem Bedarf Ihres Unternehmens richten. Der notwendige Basisschutz umfasst zwei Bereiche:

  • Schäden in Ihrem Unternehmen (Eigenschaden) und
  • Schäden bei Dritten, für die Ihr Unternehmen unter Umständen haftet (Haftpflicht).

Dabei spielt es keine Rolle, ob der Auslöser ein rechtswidriger Angriff war (z. B. Diebstahl oder „DoS“, Denial of Service), ein eingeschleustes Schadprogramm oder auf Fehler von MitarbeiterInnen zurückgeht.

DER BASISSCHUTZ

  • Daten gehen verloren, werden gestohlen oder beschädigt
  • Datenschutz wird verletzt
  • Zahlungssysteme werden beeinträchtigt (PCI-DSS, Zertifizierung, neue Karten)
  • Sie bekommen eine Anzeige wegen Verletzung des Datenschutzes
  • Man beschuldigt Sie der Verletzung der Geheimhaltungspflicht
  • Gefährdung der Netzwerksicherheit. Beispiel: Eine infizierte Software Ihres IT-Systems richtet Schäden auf einem fremden Server oder in anderen Netzwerken an

ZUSATZMODULE

  • kompetentes Krisen- und PR-Management, intern und extern
  • Leistung bei einer Betriebsunterbrechung von mehr als 12 Stunden
  • Support bei einer Cyber-Erpressung mit dem Ziel, kein Lösegeld zu zahlen
  • Medienhaftpflicht, die Sie bei etwaigen Verstößen gegen Persönlichkeits- und Namensrechte sowie im Urheber- und Markenrecht verteidigt. Bei der Haftpflicht übernimmt die Cyber Versicherung die Kosten, um Ansprüche zu prüfen, abzuwehren oder berechtigte Ansprüche zu erfüllen, inklusive Anwalts und Gerichtskosten.

ALLE VORTEILE AUF EINEN BLICK

SOFORT-SUPPORT: Hotline mit Drei-Stufen-Support: am Telefon, per Fernwartung oder vor Ort.
AUSGESUCHTE EXPERT/INNEN: Hoch qualifizierte SpezialistInnen stehen zu Ihrer Verfügung IT-Fachleute, Anwältinnen/Anwälte, KrisenmanagerInnen, Marketing- und PR-Agenturen.
ALLES IN EINEM: Sie haben eine Anlaufstelle. Dort werden die entsprechenden ExpertInnen eingesetzt, Maßnahmen koordiniert und abgestimmt.
BETRIEBSGERECHT: die Cyber Versicherung wird nach Bedarf und Risikoerhebung modular zusammengesetzt und ist besonders attraktiv für KMU.
EIGEN- UND FREMDSCHÄDEN: Egal, wo der Schaden im Informations- und Kommunikationssystem entsteht – in Ihrem Unternehmen oder bei Dritten –, Sie sind finanziell abgesichert.

Mit dem Basisschutz decken Sie die wichtigsten Fälle ab. Datenverlust, Datenschutzverletzungen. Mit Haftpflicht, wenn Schäden bei anderen entstehen.
ZUSATZMODULE:
Krisen- und PR-Management bei Imageverlust,
Kostenersatz bei Betriebsunterbrechung,
Hilfe bei Cyber-Erpressung und Medienhaftpflicht.

BIS ZU 1 MILLION EURO: Die Versicherungssumme richtet sich nach Ihrem Betriebsbedarf. Sie sind flexibel.
Die Höhe der Cyber Versicherungsprämie orientiert sich am Jahresumsatz, variiert mit der Höhe des Selbstbehalts und der Höhe der individuell festgelegten Versicherungssumme je nach Risikopotenzial-Einschätzung

Für weitere Informationen rufen Sie einfach an!

Technische Infos über Cyber-Bedrohungen, Verschlüsselungstrojaner, Antimalware und Firewall.